Deutschlandpremiere des Films "Sieben Leben" in Berlin

Will Smith machte den Anfang der Hollywoodstars, die dieses Jahr Deutschland besuchen und ihren Film vorstellen werden. Mit "Sieben Leben" stellte Will Smith seinen zweiten Film vor, den er unter der Regie von Gabriele Muccino drehte. Die erste Zusammenarbeit der beiden brachte übrigens den Film "Das Streben nach Glück" vor 2 Jahren hervor.

In Berlin fand die Filmpremiere bei eisiger Kälte statt. Die Kinozuschauer hatten es zwar warm, doch die Stars die über den roten Teppich liefen, so wie die Fans, die um den roten Teppich herum standen, mussten zweistellige Minusgrade ertragen. Es wurden mehr als -10°C gemessen. Ein kalter Wintertag wie lange nicht mehr in Berlin.

Will Smith bemühte sich, trotz der esigigen Temperaturen allen wartenden Fans Autogramme zu geben.
Er sagte: "It's very, very, very cold. You know, the other guys are staying in the warm house, but not me. I'm here to sign autographs." (Es ist sehr, sehr, sehr kalt. Ihr wisst, die anderen Leute sind im warmen Haus, aber ich nicht. Ich bin hier und unterschreibe Autogramme.)

Nachdem Will Smith im Kinosaal seinen Film vorgestellt hatte, kam er durch den Hinterausgang nach rund 30 Minuten wieder heraus. Dort gab er noch einmal Autogramme und machte viele Fotos mit wartenden Fans. Will wird vielleicht Ende des Jahres wieder in Berlin erscheinen.

Hier geht es zu den Fotos!

Es gibt 1 Kommentar zu diesem Artikel:
Ragas
Am 28. Januar 2009 um 16:38

Hallo. Ich hoffe ja, dass der Film dann auch genauso gut wird wie "Das streben nach Glück".
Schreibe auch Du einen Kommentar zu diesem Artikel!
Name
Email
Website
2 + 1 = ?
Kommentar